Drucken

Über Orgoville

Das Anliegen von Orgoville International

In unserer Arbeit geht es um die Entwicklung einer Bewusstseins- und Beziehungskultur, in der wir uns unserer tiefsten Natur, unserer Essenz zuwenden und das Entdeckte (die Perlen des Erkennens) durch Achtsamkeit und Mitgefühl in das Leben bringen.

Im transpersonal orientierten Ansatz der Arbeit von Gabrielle St. Clair und Michael Plesse geht es nicht schwerpunktmäßig um konventionelle Therapie, oder Meditation als Rückzug vom Leben, sondern darum, mitten in der Welt zu sein (man of the world) und doch nicht von dieser Welt (man of the spirit). Das Leben radikal zu akzeptieren und sich ganz der Bewusstheit zu verpflichten.

Dieser transformative Prozess kann eine Sicht eröffnen, die deutlich macht, dass sich unser höchstes Potenzial darin ausdrückt, in welchem Maß wir zu bewusster Bezogenheit, essentieller Intimität und gelebtem Mitgefühl bereit sind.

Das breit gefächerte Angebot von Seminaren, Ausbildungen, regionalen Initiativen und Gemeinschaftsprojekten, die europaweit stattfinden, dient diesem Anliegen.



Zur Geschichte:

Das Orgoville-Netzwerk entstand Ende der 80er Jahre als lebendiger Ausdruck des spirituellen Teachings von Gabrielle St. Clair und Michael Plesse, den Begründern der ORGODYNAMIK®.

In den folgenden Jahren entstanden wachsende Beziehungen und lebendige Freundschaften, die zur Gründung von regionalen Instituten führte. Diese Phase wurde 2004 abgelöst durch eine neue Ebene von Vernetzung mit unabhängigen Kooperationspartnern und Instituten europaweit.

Im Jahre 2007 entstand die Vernetzungsstruktur der "Regio-Points", selbstständig arbeitender Therapeuten und Seminarleiter, die bei Orgoville International ausgebildet wurden. Damit entstehen in der jeweiligen Region, quer durch Deutschland, eigene Initiativen und Angebote in der transpersonal orientierten Arbeit mit Menschen.

Monika und Frithjof Paulig, die seit 1990 mit der Orgovillearbeit verbunden sind, arbeiten seit 2008 mit verschiedenen Schwerpunkten in Orgoville. Monika unteranderem mit der Einzelarbeit, Essencia und den "Auszeiten-Retreats" und Frithjof als Trainer, Ausbildungsleiter in der Orgodynamik-Ausbildung und Geschäftsführer von Orgoville. 

Das Anliegen des Orgoville-Netzwerkes ist es Menschen dabei zu unterstützen bei der Entfaltung eines bewusst gelebten Lebens, dass in Achtsamkeit, Respekt, Freude, Mitgefühl und durch ein beflügeltes Handeln, dem dient, was Wesentlich ist.